Neuigkeiten

Filter

17. Mai, 16 Uhr: Kundgebung am IDAHOT

17. Mai, 16 Uhr: Kundgebung am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie „Auch der Staat muss aufhören zu diskriminieren“ Am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie rufen der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie um 16 Uhr zu einer Kundgebung am U-Bahnhof Wittenbergplatz auf. Die Veranstaltung… mehr

15. Mai 2017: 120 Jahre homosexuelle Emanzipationsbewegung

Berlin war Ausgangspunkt der weltweit ersten Homosexuellenbewegung. Hier wurde am 15. Mai 1897 das Wissenschaftlich-humanitäre Komitee (WhK) gegründet. Mutige Frauen und Männer um den Arzt und Sexualforscher Dr. Magnus Hirschfeld schufen eine soziale und politische Bewegung mit dem Ziel, Rechte zu erkämpfen, die Lesben und Schwulen ein Leben ohne staatliche… mehr

Gedenkstunde im ehemaligen KZ Sachsenhausen

Am Sonntag, dem 23. April 2017, wird in der Gedenkstätte Sachsenhausen eine Gedenkstunde aus Anlass des 75. Jahrestages der Mordaktion an den homosexuellen Häftlingen des Konzentrationslagers Sachsenhausen abgehalten. Die Feier findet im Rahmen des Gedenkens anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers statt. Im… mehr

Erinnerung an Margarete Rosenberg und Elli Smula

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg beantragt die Anbringung einer Erinnerungstafel für Margarete Rosenberg und Elli Smula in der Gedenkstätte Ravensbrück. Margarete Rosenberg und Elli Smula waren im Juli 1940 bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) als Straßenbahnschaffnerinnen dienstverpflichtet worden. Grund war der kriegsbedingte Personalmangel. Schon bald aber wurden… mehr

Kundgebung „Liebe verdient Respekt“

Am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie rufen der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie um 16 Uhr zu einer Kundgebung am U-Bahnhof Wittenbergplatz auf. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Liebe verdient Respekt“. Als Rednerinnen und Redner konnten u.a. gewonnen… mehr

Einweihung des Denkmals für die erste Homosexuellen- bewegung

Einweihung des Denkmals für die erste Homosexuellenbewegung 7. September 2017: Festakt im Centrum Judaicum Das vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) initiierte Denkmal für die weltweit erste homosexuelle Emanzipationsbewegung wird am 7. September 2017 eingeweiht. Vor 120 Jahren haben Dr. Magnus Hirschfeld und seine Mitstreiter das Wissenschaftlich-humanitären Komitee in Berlin… mehr

„Unnatürliche Todesfälle“

Am Sonntag, dem 23. April 2017, wird in der Gedenkstätte Sachsenhausen eine Gedenkstunde aus Anlass des 75. Jahrestages der Mordaktion an den homosexuellen Häftlingen des Konzentrationslagers Sachsenhausen abgehalten. Die Feier findet im Rahmen des Gedenkens anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers statt. Im… mehr

Über 100 Menschen bei Gedenkfeier

Foto: Jörg Steinert, LSVD Berlin-Brandenburg Über 100 Menschen haben bei der heutigen Gedenkveranstaltung am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen Blumen und Kerzen niedergelegt. mehr

27. Januar: Viele Anmeldungen für Gedenkfeier

Am 27. Januar 2017 wird der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Anlass ist der 72. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas laden aus diesem Grund zu einer Gedenkfeier am Denkmal für die… mehr

27. Januar: Gedenkfeier für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Am 27. Januar 2017 wird der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Anlass ist der 72. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas laden aus diesem Grund zu einer Gedenkfeier am Denkmal für die… mehr

Lade mehr Neuigkeiten
Loading…
Loading…