Neuigkeiten

Filter

Kampagne zu Religion und Homosexualität

Ab dem 23. Mai 2017 wirbt das Bündnis gegen Homophobie im gesamten Berliner Stadtgebiet mit dem Slogan „TRAUT EUCH! TRAUT UNS!“ für die gleichberechtigte Anerkennung von homosexuellen Paaren. Auf den zwei Kampagnenmotiven sind ein lesbisches und ein schwules Paar mit Vertreterinnen und  Vertreter von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften zu sehen. mehr

17. Mai, 16 Uhr: Kundgebung am IDAHOT

17. Mai, 16 Uhr: Kundgebung am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie „Auch der Staat muss aufhören zu diskriminieren“ Am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie rufen der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie um 16 Uhr zu einer Kundgebung am U-Bahnhof Wittenbergplatz auf. Die Veranstaltung… mehr

LSVD Berlin-Brandenburg unterstützt Aktionsplan „Queeres Brandenburg“

Der LSVD Berlin-Brandenburg unterstützt den Aktionsplan für die Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, für Selbstbestimmung und gegen Homo- und Transphobie. Dazu sagt Vorstandsmitglied Adrian Voigt: „Der LSVD Berlin-Brandenburg begrüßt die Bestrebungen der Landesregierung, die Lebenssituation von LSBTTIQ* im Flächenland Brandenburg mit einer breit angelegten Diskussion und mit einer Online-Umfrage… mehr

Kundgebung „Liebe verdient Respekt“

Am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie rufen der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie um 16 Uhr zu einer Kundgebung am U-Bahnhof Wittenbergplatz auf. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Liebe verdient Respekt“. Als Rednerinnen und Redner konnten u.a. gewonnen… mehr

Volkssolidarität wird Mitglied im Bündnis gegen Homophobie

Fotoquelle: Volkssolidarität 2016 Die Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. ist das 108. Mitglied im Bündnis gegen Homophobie. Hierzu erklärt André Lossin, Landesgeschäftsführer der Volkssolidarität Berlin: „Die Volkssolidarität steht für jede und jeden ein, egal, wie alt er oder sie ist oder wen er oder sie liebt. Solidarität und gelebtes Miteinander und… mehr

Anja Kofbinger verlässt Landesvorstand des LSVD aus beruflichen Gründen

Anja Kofbinger verlässt LSVD-Landesvorstand aus beruflichen Gründen Liebe Mitglieder des LSVD Berlin-Brandenburg, wir möchten Euch mitteilen, dass Anja Kofbinger den Landesvorstand zum 1. März 2017 aus beruflichen Gründen verlassen hat. Wir danken Anja für Ihr politisches Engagement im Landesverband und steten Einsatz für die LSBT-Beratungsprojekte… mehr

Kulturvolk und GRIPS werden Mitglied im Bündnis gegen Homophobie

Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V. und GRIPS Theater werden Mitglied im Bündnis gegen Homophobie Das Bündnis gegen Homophobie hat ab sofort 107 Mitglieder. Die GRIPS Theater gGmbH und Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V. werden zukünftig als aktive Mitglieder im Bündnis mitwirken. Hierzu erklärt… mehr

Trump-Persiflage als CSD-Motto

Foto: LSVD Berlin-Brandenburg (Archiv) Beim morgigen CSD-Forum wird über das Motto des Berliner CSD 2017 abgestimmt. Auch der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) hat mehrere Vorschläge beim Berliner CSD e.V. eingereicht.  Als LSVD-Favorit geht der Motto-Vorschlag „GAY MARRIAGE FIRST“ ins Rennen. Die Trump-Persiflage, in Anspielung auf „AMERICA FIRST“, hat Mitarbeiterin… mehr

Krisenwohnung für homosexuelle Opfer von Zwangsheirat

Der Berliner Arbeitskreis gegen Zwangsverheiratung begrüßt, dass eine langjährige Forderung des Arbeitskreises von SPD, Linken und Grünen im Koalitionsvertrag aufgegriffen wurde. Demnach sollen die Strukturen der Opferhilfe und Gewaltprävention bedarfsgerecht ausgebaut werden. Explizit wird die Einrichtung von Krisenwohnungen für von Zwangsverheiratung betroffene homosexuelle, bisexuelle und transgeschlechtliche Menschen genannt. „Bis heute… mehr

Lade mehr Neuigkeiten
Loading…
Loading…