• Respect Gaymes
Veranstaltung am 31.05.2014

Respect Gaymes

Respect Gaymes

Neue Respektbotschafter: Mega! Mega! und Harald Glööckler

Am 31. Mai 2014 lädt der Lesben-und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) zu den neunten Respect Gaymes in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ein. Die Veranstaltung wird von Senatorin Dilek Kolat eröffnet.
 
 „Respekt ist ein menschliches Bedürfnis. Etwas, das wir alle spüren möchten. Respekt bedeutet nicht nur Toleranz und Höflichkeit gegenüber anderen Menschen. Respekt bedeutet vor allem Wertschätzung und Anerkennung“, so der neue Respektbotschafter Harald Glööckler. Und die Band Mega! Mega! erklärt: „Es ist 2014. Eigentlich sollte Homosexualität oder Multikulti kein Thema mehr sein. Eigentlich sollte das in der ‚Normalität‘ angekommen sein.“ Mega! Mega! tritt sowohl beim regulären als auch beim VIP-Fußballturnier mit einem eigenen Team an. Im Mai verlost die Band einen Platz zum Mitspielen in ihrem Team.

Ziel der Respect Gaymes ist es, bei Sport und Spaß unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule“ Begegnungen zu schaffen und damit Vorurteile und Berührungsängste abzubauen. Ganz egal ob homo- oder heterosexuell, ob aus Pankow, Neukölln, Schöneberg oder dem Rest der Welt – bei den Respect Gaymes gelten für alle die Regeln Fairplay und Respekt. Eingeladen sind alle, die interessiert sind und sportlich aktiv werden wollen.

Mittlerweile sind die Respect Gaymes zu einem festen Bestandteil des Berliner Sommers geworden und prägen die Toleranzkultur in Berlins mit. Neben Fußball- und Volleyball- bieten  Streetball- und Breakdance-Turniere viel Raum zum Ausprobieren und Mitfiebern. Neu im Programm ist dieses  Jahr ein Bandcontest, welcher durch die Berlin Music Association gefördert wird und sechs jungen Bands die Chance gibt, ihre Musik einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Bands spielen eigene sowie gecoverte Songs und können sich mit ihrem „Respect Song“ für einen Auftritt im Vorprogramm am Christopher Street Day (21. Juni) bewerben.  

Für die Kleinen und deren Unterhaltung ist durch Kinderfußball und mit zahlreichen sportlichen Aktivitäten gesorgt. Der Auftritt von Suli Puschban und der Kapelle der guten Hoffnung bietet zusätzlich einen musikalischen Höhepunkt für Kinder und natürlich auch für alle anderen Besucherinnen und Besucher.

Im Village, dem Info- und Aktionsbereich der Respect Gaymes, werden zahlreiche Organisationen und Einrichtungen zu Mitmach-Aktionen einladen und ihre Unterstützung anbieten, um Menschen aus den unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen für ein respektvolles Miteinander zu sensibilisieren.

Bereits 3 Wochen vorher, am 9. und 10. Mai, finden in Kooperation mit dem SportJugendZentrum Lychi, dem Jugendamt Pankow sowie dem Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg die Respect Nights statt. Die zwei Tage bieten durch einen Begegnungsabend samt Rallye beim queeren Jugendhaus von Lambda sowie dem Tischtennisturnier im Lychi am Samstag einen vielfältigen Mix aus Sport und Unterhaltung.  

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.respect-gaymes.de