Sport

Projekte

Projekt

Soccer Sound

Das Projekt SOCCER SOUND hat die Aufgabe, im Bereich Sport mit dem Schwerpunkt Fußball für das Thema „Vielfalt“ zu sensibilisieren und gegen Vorurteile und Homophobie anzugehen. mehr
Projekt

Respect Gaymes

Egal ob hetero-, bi-, homosexuell oder transgender: Bei dem Sport- und Kulturevent Respect Gaymes treten junge Menschen gemeinsam an für gegenseitigen Respekt. Die Botschaft ist klar: Für Hass und Gewalt gibt’s die Rote Karte. mehr

Neuigkeiten zum Thema

Runder Tisch gegen Homophobie im Fußball

Am Montag, dem 3. April 2017, um 18.30 Uhr lädt das Projekt „Soccer Sound“ des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg e.V. (LSVD) zusammen mit dem Berliner Fußball-Verband e.V. (BFV) im Rahmen der gemeinsamen Kampagne „Rote Karte für Homophobie“ zum Runden Tisch in seine Räumlichkeiten ein. Mit… mehr

Fußball gegen Homophobie

Der Fachtag „Vereine stark machen für Vielfalt im Fußball“ wird heute um 15.30 Uhr im Rathaus Kreuzberg vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg zusammen mit Vertretern des Berliner Fußball-Verbandes und der beiden Profi-Vereine Hertha BSC und 1. FC Union Berlin eröffnet. Kurzfristige… mehr

6. Nachmittag für den Fußball am 25. November 2016

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e. V., der Berliner Fußball-Verband e. V. und die Landeskommission Berlin gegen Gewalt laden gemeinsam zum 6. Nachmittag für den Fußball – Vereine stark machen für Vielfalt im Fußball am 25. November 2016 in Berlin-Kreuzberg ein. Der Nachmittag für den Fußball und das Ehrenamt… mehr

Nächste Respect Gaymes am 1. Juli 2017

Stefan Heissenberger, neuer Projektleiter der Respect Gaymes (Foto: LSVD, Heissenberger) Ab sofort wird das Projekt Respect Gaymes von Stefan Heissenberger geleitet. Der österreichische Kultur- und Sozialanthropologe ist Vize-Abteilungsleiter der Fußballabteilung des schwullesbischen Sportvereins VORSPIEL. Durch sein ehrenamtliches Engagement kennt er die Respect Gaymes seit… mehr

1. Deutscher Eishockeyclub mit Logo gegen Homophobie auf Trikots

Die Eisbären Berlin, seit Juli 2016 zusammen mit vielen bekannten Firmen und Institutionen Mitglied im Bündnis gegen Homophobie, engagieren sich immer sichtbarer gegen Homosexuellenfeindlichkeit im Eishockey. Als erster deutscher Eishockeyclub tragen die Spieler auf ihren Warmlauf-Jerseys das Logo des Bündnisses gegen Homophobie. Zudem schmückte ein Regenbogenlogo mit dem diesjährigen… mehr

Alle Neuigkeiten zum Thema

Veranstaltungen zum Thema