22. September 2011: Demo gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes

Demo startet 16.00 Uhr mit Kundgebung am Potsdamer Platz

Am morgigen Donnerstag um 16.00 Uhr startet die Demonstration des Bündnisses „Der Papst kommt“ mit einer Kundgebung am Potsdamer Platz unter dem Motto „Keine Macht den Dogmen!“. In dem vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg initiierten Bündnis haben sich 70 Organisationen zusammengeschlossen, aus Protest gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes. Die Demonstration, die parallel zur Rede des Papstes im Deutschen Bundestag stattfindet, wird vom Berliner CSD e.V. organisiert.

Bei der von Frauke Oppenberg und Holger Wicht moderierten Auftaktkundgebung am Postdamer Platz werden kurze Ansprachen zu den Themen Frauen- und Geschlechterpolitik, Homosexualität, sexuelle und reproduktive Rechte, Kondompolitik sowie Trennung von Kirche und Staat gehalten. Zudem werden Uta Ranke-Heinemann, zwei ehemalige Priester sowie mehrere Bundestagsabgeordnete auf der Bühne erwartet. DJane Monique sorgt für die musikalische Begleitung.

Die anschließende Demonstration verläuft entlang folgender Strecke:
Potsdamer Platz – Ebertstraße – Hannah-Arendt-Straße –
Französische Str. – Glinkastraße – Unter den Linden – Bebelplatz

Der Demonstrationszug wird von einem Papa-Mobil mit zwei Päpstinnen und zwei Päpsten und dem gemeinsamen Banner des Bündnisses mit Ralf König-Karikatur angeführt. Dahinter folgt der Bündnis-Truck, auf dem DJ Alle Farben auflegt. Die Demo-Wagen starten in folgender Reihung: (1) Papamobil, (2) Bündnis-Truck, (3) Tauwetter/Wildwasser, (4) ver.di AK LSBT, (5) Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, (6) DIE LINKE, LAG Queer, (7) Humanistischer Verband Deutschland LV-Berlin, (8) Berliner Aids-Hilfe, (9) AG Sexuelle Selbstbestimmung, (10) Jusos Berlin, (11) „Not welcome”-Kampagne und (12) Lichtblicke der Seele. Der Großteil der Organisationen beteiligt sich mit Fußgruppen an der Demonstration.

Bei der Abschlusskundgebung am Bebelplatz vor der St. Hedwigs-Kathedrale
ab 19.00 Uhr werden David Berger, Dr. Schmidt Salomon und Mina Ahadi vom Zentralrat der Ex-Muslime sprechen. Für Musik wird die Queen of DJane MARUSHA auflegen. Die Drum Connection wird die Abschlussfeier musikalisch begleiten.

Weitere Infos unter:
www.DerPapstKommt.de