Stellenausschreibung

Zentrum für Migranten, Lesben und Schwule (MILES)

Ab 1. Januar 2018 sucht das Bildungs- und Sozialwerk des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg eine neue Projektmitarbeiterin/ einen neuen Projektmitarbeiter (Vollzeit, TV-L E9 oder 10) für das Zentrum für Migranten, Lesben und Schwule (MILES) in Berlin.

MILES bietet psycho-soziale Beratung und Hilfe zur Selbsthilfe für LSBTI mit Migrationshintergrund, derzeit insbesondere Geflüchtete. Hier können LSBTI-Personen, aber auch ihre Angehörigen Informationen zu Coming-Out, sexuelle Orientierung und Identität erhalten. Weiterhin berät MILES auch in Fällen von Gewalt im Namen der Ehre sowie Zwangsheirat. Das vielseitige Beratungsspektrum reicht von erster Hilfe in Krisensituationen bis zur Vermittlung an weiterführende kompetente Beratungseinrichtungen sowie psychologisches/ medizinisches Fachpersonal.

Wir erwarten:
– (Fach-) Hochschulabschluss in sozialer Arbeit / Psychologie oder gleichwertige Qualifikation
– Erfahrungen und Kenntnisse in der Beratungstätigkeit von Menschen mit Migrationshintergrund und geflüchteten Menschen mit belasteter Biografie
– Beratungskompetenz in besonders sensiblen Fällen, wie z.B. Traumatisierung und Zwangsheirat
– Interkulturelle Kompetenzen sowie Sensibilität gegenüber LGBTI-Themen
– Sehr gute englische Sprachkenntnisse

Die Aufgaben umfassen:
– Psycho-soziale Beratung, Begleitung sowie Weitervermittlung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender mit Migrationshintergrund (insbesondere Geflüchtete)
– Vernetzung, Sensibilisierung von Multiplikatoren und Ausbau von Kooperationspartnerschaften, insbesondere im Spannungsfeld von widersprüchlich erscheinenden Themen (z.B. Religion und Homosexualität)
– Verfassen von fachlichen Stellungnahmen
– Öffentlichkeitsarbeit
– Dokumentation und Erstellen von Sachberichten

Wir bieten:
– Vielseitige Aufgaben in einem engagierten Team
– Anspruchsvolle Beratungstätigkeit
– Einblick in die vielfältigen Arbeitsbereiche und Projekte des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg
– Vertiefte Kenntnisse über individuelle, soziale und politische Lebenswelten von LSBTI
– Möglichkeit zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung durch interdisziplinäre Vernetzung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis 15. November 2017 an bewerbung@lsvd.de