Projekt

Bildung und Sensibilisierung zu LSBT*I*Q+Themen

„Die Maßnahmen des Projektes führen zu einem generellen Umdenken im Sinne von Gleichberechtigung und Antidiskriminierung – trotz Fokussierung auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt“.

 

Unser Angebot gibt es auch hybrid oder digital.

Das Präventionsprojekt „Bildung und Sensibilisierung zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt“ spricht in Zusammenarbeit mit den lokal verankerten Institutionen und Einrichtungen in den Berliner Bezirken Jugendliche an und bearbeitet die Themen Toleranz, Homophobie und Gewalt.

Bitte beachten…

dass wir aufgrund unseres Umzuges und damit verbundener technischer Veränderungen im Jahreswechsel 2023/2024 nur schwer erreichbar sind. Ab Mitte Januar vereinbaren wir gerne wieder Workshops für das Jahr 2024.

Unsere Workshops für die Grundschule (ab 5. Klasse) werden grade neu ausgerichtet. Wir bieten dieses Angebot voraussichtlich ab April wieder an.

Workshopanfragen ab der 7. Klasse, für Multiplikator*innen oder Erwachsene nehmen wir gerne ab Mitte Januar entgegen.

Unsere zukünftige Adresse:

Feurigstraße 54, 1.OG

10827 Berlin

Postadresse:

Postfach 30 16 78, 10748 Berlin

 

 

Workshopangebote

Ganzjährig finden schulische Bildungs- und Sensibilisierungsworkshops zum Thema geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im gesamten Berliner Stadtgebiet und insbesondere auch in Stadtgebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf statt. In Zusammenarbeit mit Jugendzentren und anderen Institutionen werden Homo- und Transfeindlichkeit, sowie Diskriminierungsformen angesprochen und gemeinsam Möglichkeiten herausgearbeitet, die Intoleranz zu bekämpfen. Darüber hinaus werden Multiplikator:innen sensibilisiert und in ihren Handlungskompetenzen gestärkt. Flankierend wirken niedrigschwellige Öffentlichkeitsarbeit und weitere Angebote im Freizeitbereich (z.B. in Jugendbibliotheken). Die Angebote können kostenfrei in Anspruch genommen werden.

 

Ziele unserer Workshops

Vorurteile, Hemmungen und Berührungsängste abbauen

  • Berührungsängste mit den Themen gleichgeschlechtliche Liebe und geschlechtliche Diversität nehmen/reduzieren
  • Hemmungen abbauen
  • Vorurteile besprechen
  • Klischees und Vorurteile abbauen
  • Menschenrechte stärken
  • Durch Empathie Distanz abbauen

 

Jugendliche bei ihrem Coming-Out unterstützen

  • Position (potenzieller) LSBT*I*Q+ in Gruppe stärken
  • Jugendliche für Coming-Out/Lebensentwürfe jenseits von Mainstream ermutigen/unterstützen
  • Coming-Out – Was ist das? Wie läuft das ab?

 

Informationen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt vermitteln

  • Sachliche Informationen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt
  • Zahlen und Fakten
  • Informieren und Aufklären über Homosexualität/verschiedene Lebensentwürfe (Realität vs. Stereotype)

 

Verständnis und Wertschätzung von Vielfalt erzeugen

  • Vielfalt darstellen
  • Offenheit für Diversität allgemein/Lebensentwürfe
  • Hinterfragen von  Männlichkeit, Weiblichkeit, heterosexueller Liebe als Ideal
  • Teilnehmenden nahebringen, dass es eine Welt/mehrere Welten außerhalb der ihren gibt
  • Für ein respektvolles, freundliches, gesellschaftliches Miteinander sensibilisieren (Respekt für Homosexualität, verschiedene (Migrations-)Hintergründe
  • Teilnehmende darin bestärken, dass jede Welt in Ordnung ist (solange sie keinem schadet)
  • Modelle von Partnerschaft/Liebe/Sexualität – Unterschiedlichkeit deutlich machen > eigene Wünsche/Vorstellungen besser reflektieren

Für Diskriminierung sensibilisieren

  • Diskriminierung von LSBT*I*Q+/anderen Lebensweisen
  • Sensibilisierung für Sprache

 

Empathie und Identifikation erzeugen

  • Alltagsverständnis für anderer Lebensweisen schaffen
  • An Erfahrungen teilhaben lassen (Coming-Out)
  • Gemeinsamkeiten/Anknüpfungspunkte finden > Identifikation
  • Positiven Eindruck hinterlassen (Wertschätzung durch Wertschätzung)

 

Empowerment

  • Wertschätzung/Selbstbewusstsein stärken

 

Rahmenbedingungen

  • Die Workshops finden mindestens mit zwei Teamer:innen statt.
  • Darunter ist mindestens eine pädagogische Fachkraft.
  • Wir arbeiten authentisch-biografisch mit einem diversen-queeren Team.
  • Workshops finden ohne Lehrkräfte statt (Ausnahme sind digitale Workshops oder Workshops in der Grundschule).
  • Um die Inhalte zu vermitteln, wird ein Smart Board oder eine Flipchart benötigt
  • Falls kein Smart Board vorhanden ist, wird ein videounterstützendes Medium mit Ton benötigt
  • Wir bieten ebenfalls digitale oder hybride Workshops an, die auf der DSGVO-konformen Plattform EducateOnline.de ausgerichtet werden.

 

Distance Learning – “Teaching goes Digital!”

 

Wir bieten ab nun auch Online- Workshops zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt für zu Hause an.

Gerade wenn es um die Arbeit im Online Format geht, ist bei der Wissensvermittlung Kreativität gefragt!

Mit interaktiven Methoden möchten wir spielerisch mit jungen Menschen über Themen wie geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, Liebe, Diskriminierung und Coming- Out in einem gemeinsamen Austausch sensibilisieren.

Es ist uns ein großes Anliegen, dieses Angebot bestmöglich an individuellen Bedingungen und Bedürfnisse anzupassen, auch mit niederschwelligen technischen Mittel können wir gemeinsam arbeiten.

(Let’s be safe in cyberspace…)