Projekt

Mentor*innenprogramm für queere Geflüchtete

„The best present is presence“ – Präsent sein ist alles! Engagierte in Berlin nehmen sich Zeit für die Begleitung von LSBTI*-Geflüchteten

Geflüchtete mit queerem persönlichen Bezug wenden sich häufig an das gesamtstädtische Zentrum für Migranten, Lesben und Schwule des Bildungs- und Sozialwerkes des LSVD Berlin Brandenburg e.V. – kurz: MILES.

Dort erhalten sie sowohl psychosoziale Beratung, Unterstützung in Fragen der Asyl- und Bleibebedingungen, als auch Beistand bei vielen anderen Aspekten des alltäglichen Bedarfs.

Der Umfang der Anfragen übersteigt allerdings die Kapazitäten der hauptamtlichen Beratungs- und Hilfsstrukturen. Die Begegnungen im Rahmen des Mentor*innenprogramms werden dabei mehrheitlich als Entlastung und Bereicherung wahrgenommen. Diese zivilgesellschaftliche Unterstützung ist inzwischen zu einem tragenden Element für die gelingende Inklusion geworden.

Denjenigen, die an einem  ehrenamtlichen Engagement interessiert sind, bieten wir ein Programm zur Orientierung und Kompetenzaneignung.

Dazu gehören u.a.:

  • Beratungsgespräche zu Möglichkeiten des Engagements
  • Sensibilisierungs- und Qualifikationsworkshops
  • Kulturprogramm zur Vernetzung der Teilnehmer
  • Supervision und weitere Unterstützung

Ist Ihr Interesse geweckt, kontaktieren Sie:

R. Ernest Badih – Leiter Mentor*innenprogramm
Tel.: 030 – 22 50 22 15
r.ernest.badih@lsvd.de