Projekt

Respect Gaymes

Die Respect Gaymes sind das Berliner Sport- und Kulturevent unter dem Regenbogen. Am 15. Juni 2019 finden sie im Jahn-Sportpark das nächste Mal statt. Das Sportangebot umfasst neben den Fußballturnieren auch andere Sportarten zum Ausprobieren wie Schach und Fechten. Das Kulturangebot ist genauso abwechslungsreich: von DJs, schwule Schuhplattler über Ausstellungen findet sich einiges bei den Respect Gaymes ein. Die Teilnahme ist kostenlos, der Eintritt ist frei.

Anmeldungen zu den Respect Gaymes 2019

Egal ob hetero-, bi-, homosexuell oder transgender: Bei dem Sport- und Kulturevent Respect Gaymes treten junge Menschen gemeinsam an für gegenseitigen Respekt. Die Botschaft ist klar: Für Hass und Gewalt gibt’s die Rote Karte.

 

Projektbeschreibung

Egal ob hetero-, bi, homosexuell oder transgender: Bei dem Sport- und Kulturevent Respect Gaymes treten junge Menschen gemeinsam an, für gegenseitigen Respekt. Die Botschaft ist klar: Für Hass und Gewalt gibt’s die Rote Karte.

Das Projekt Respect Gaymes wurde 2005 ins Leben gerufen und dient der Begegnung zwischen homosexuellen und heterosexuellen Menschen, die sonst wenige Berührungspunkte haben. Das Ziel des Projekts ist es, Vorurteile abzubauen und Respekt und Toleranz zu fördern.

Respect Gaymes als Event

Jedes Jahr im Sommer findet das Sport- und Kulturevent im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark in Pankow statt. Durch Sport und Kultur sollen Begegnungen zwischen homosexuellen und heterosexuellen Menschen geschaffen werden, die sonst im Alltag wenige Berührungspunkte haben. Außerdem wird queeren Sportteams durch die Respect Gaymes eine Möglichkeit geboten, sich vorzustellen, zu zeigen, sich selbst auszuprobieren und mitzumachen. So versuchen wir durch die Mischung aus Fußball mit bis zu 60 Teams, wechselnden weniger bekannten und bekannten Sportarten, Musik, Infoständen, Workshops und Ausstellungen, verschiedenste Menschen anzusprechen und für unser Event zu begeistern.

Im zentral gelegenen Village der Respect Gaymes befindet sich, neben den zahlreichen Informationsständen zu verschiedensten Sportarten und Organisationen auch eine Bühne mit Bühnenprogramm. Auf den Sportplätzen und Wiesen gibt es die Gelegenheit diverse neue Sportarten kennenzulernen und an kleinen unverbindlichen Probetrainings oder Sporturnieren teilzunehmen. Zudem bieten die Respect Gaymes Sitzbänke, kleine Spielmöglichkeiten und einen Verpflegungsstand zum Essen, Trinken und Entspannen.

Nützliche Informationen

Die Respect Gaymes sind am leichtesten über die Linien U2, Tram 12, Tram M1, Tram M10 zu erreichen, der Eingang befindet sich in der Cantianstraße, an der östlichen Seite des Friedrich Ludwig Jahnsportparks. Sowohl in der Cantianstraße sowie am Haupteingang in der Topsstraße existieren zwar Parkmöglichkeiten, wegen der hohen Auslastung empfehlen wir jedoch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Hauptstraße des Respect Gaymes Gelände ist grob geteert, das Village befindet sich zwischen Bäumen auf einem Schotter/Rasenplatz. Der Zugang zu den Toiletten und Umkleidekabinen gestaltet sich barrierefrei.

Wir wollen in jedem Jahr separate Umkleiden für Trans* und Inter* zur Verfügung stellen

Genauere Informationen zum Ablauf der Respect Gaymes sind im aktuellen Programmheft oder auf der Facebook –Seite verfügbar.

Respektbotschafter

Politikerinnen und Politiker, Prominente und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens unterstützen unsere Arbeit und treten als Respektbotschafter*innen für Respekt für Schwule und Lesben ein.

Statements unserer Respektbotschafter*innen

Kontakt

Kontakt Email für weitere Fragen: respectgaymes@lsvd.de

Facebooklink: www.facebook.com/respectgaymes.de

Hashtag: #RespectGaymes
Facebook – Twitter – Instagram

 

Ein Projekt des BLSB

Unterstützt von

    Landesstelle für Gleichbehandlung