Veranstaltungen

Filter

Freitag
17
Mai

Kundgebung am Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie

16:00 – 17:00
Kaiser-Wilhelm-Platz

Am Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (17. Mai 2019) rufen der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie um 16 Uhr zu einer Kundgebung am Kaiser-Wilhelm-Platz in Berlin-Schöneberg auf. Alle Menschen, die für ein friedliches und respektvolles Miteinander demonstrieren wollen, sind zu der Kundgebung herzlich eingeladen.

Als Redner*innen konnten folgende Personen gewonnen werden:
– Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg
– Margit Gottstein, Berliner Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung,
– Pfarrer Michael Raddatz, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg,
– Katrin Raczynski, Vorstandsvorsitzende des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg,
– Jennifer Michelle Rath, Trans*-Aktivistin,
– Imamin Seyran Ateş, Gründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee,
– Frank Wolf, Landesbezirksleiter der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Berlin-Brandenburg.

Moderation: Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Berlin-Brandenburg e. V.
Im Anschluss an die Kundgebung wird eine Netzstation der Stromnetz Berlin GmbH in Regenbogenfarben gestaltet.

Am 17. Mai um 12 Uhr hisst zudem der Brandenburger Landtag in Potsdam u.a. zusammen mit dem Lesben- und Schwulenverband die Regenbogenflagge.

Bereits einen Tag davor, am 16. Mai 2019, hisst das MERCURE Hotel Berlin City, Mitglied im Bündnis gegen Homophobie, um 11 Uhr die Regenbogenflagge.
Internationaler Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie 2019
Freitag, 17. Mai 2019, 16 Uhr
Kaiser-Wilhelm-Platz, 10827 Berlin

 

Veranstaltungsort

Kaiser-Wilhelm-Platz


Berlin 10827

Permalink dieser Veranstaltung

Loading…