Veranstaltungen

Montag
25
September

Lesbisches Leben in afrikanischen Ländern: Die Coalition of African Lesbians (CAL)

20:00 – 22:00
EWA e.V. Frauenzentrum

Wenn über Feindlichkeit und Gewalt gegenüber LGBTI*-Menschen gesprochen wird, sieht es in jedem Land anders aus. Südafrika hat zwar eine der fortschrittlichsten Verfassungen der Welt, aber gerade dort sind lesbische Frauen häufig Gewaltverbrechen ausgesetzt. In vielen afrikanischen Staaten sind homosexuelle Beziehungen kriminalisiert. Die Juristin Uta Schwenke (LSVD-Bundesvorstand) arbeitet seit 2013 mit der Coalition of African Lesbians (CAL) zusammen. Diese feministische Dachorganisation beherbergt 14 verschiedene afrikanische Mitgliedsorganisationen. Gemeinsam mit Sonja Schelper, Geschäftsführerin von filia. die frauenstiftung, ist sie die deutsche Projektleitung des Projektes Masakhane. Dieses auf vier Jahre angelegte Frauen-, Lesben- und Trans*-Projekt im Subsahararaum ist das größte bisherige Projekt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit für Menschenrechte im Bereich LGBTI*. Nach der Vorstellung des Projektes besteht die Möglichkeit zur Diskussion und Vernetzung. Eine Veranstaltung des Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung. Realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Das Projekt „Masakhane“
http://www.lsvd-blog.de/?tag=masakhane

Wann? 25.09.2017, 20:00 Uhr
Wo? EWA e.V. Frauenzentrum, Prenzlauer Allee 6, 10405 Berlin

Weitere Informationen
http://www.ewa-frauenzentrum.de/veranstaltungen.html

 

Veranstaltungsort

EWA e.V. Frauenzentrum

Prenzlauer Allee 6
Berlin 10405