Neuigkeiten

Filter

Staatssekretärin Beate Stoffers eröffnet RESPECT GAYMES

Berliner Fußball-Verband hisst die Regenbogenflagge Am morgigen Samstag (15. Juni 2019) lädt der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg von 10 bis 18 Uhr zum queeren Sport- und Kulturevent RESPECT GAYMES in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (Cantianstraße 24, Berlin-Prenzlauer Berg) ein. Die Veranstaltung mit dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule!“ wird von… mehr

25 Jahre Abschaffung §175

Opfer von staatlichem Unrecht müssen konsequent und unbürokratisch rehabilitiert und entschädigt werden Der § 175 des Strafgesetzbuches existierte vom 1. Januar 1872 bis zum 11. Juni 1994. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe. „Die Abschaffung dieses Unrechtsparagrafen vor 25 Jahren besiegelte das Ende der staatlichen Homosexuellenverfolgung… mehr

Regenbogen-Plansch im Kinderbad Monbijou

Verlosung von Freitickets   Anlässlich der Pride Weeks laden die Berliner Bäder-Betriebe, der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg und der Regenbogenfamilien e.V. am Sonntag, dem 30. Juni 2019, ab 11 Uhr ins Kinderbad Monbijou ein. Die Veranstaltung mit dem Motto „Regenbogenfamilien gehören dazu“ wird von der Stromnetz Berlin GmbH unterstützt. Es… mehr

Football is Female

7. Juni bis 7. Juli Public Viewing und WM Programm im Yaam Vom 7. Juni bis 7. Juli 2019 findet in Frankreich die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen statt. Die Location YAAM Berlin am Ostbahnhof und der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) zeigen erstmalig alle Spiele live in der Cool Runnings… mehr

Lesben- und Schwulenverband unterstützt Kundgebung gegen den Quds-Marsch

Auch in diesem Jahr unterstützt der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg die Kundgebung gegen den antisemitischen Al-Quds-Marsch. LSVD-Vorstandsmitglied Ulrich Keßler wird auf der Kundgebung sprechen. Kundgebung gegen den Quds-Marsch Samstag, 1. Juni 2019, 15 Uhr George-Grosz-Platz (Schlüterstr./Kurfürstendamm), Berlin-Charlottenburg Hintergrundinformationen finden Sie unter: https://www.gegenqudsmarsch.de/ An… mehr

100 Jahre „Anders als die Andern“

Sonntag, 26. Mai: Kiezspaziergang mit anschließender Filmvorführung beim Lesben- und Schwulenverband Der Spielfilm „Anders als die Andern“ von Richard Oswald war der weltweit erste bekannte Film zum Thema Homosexualität. Am 28. Mai 1919 fand die Premiere im damaligen Apollo-Theater in Berlin statt. Bei „Anders als die Andern“ handelt es sich… mehr

„CSD statt AfD“ in Cottbus

25. Mai 2019, 12.30 Uhr: Start am S-Bahnhof Südkreuz Unter dem Motto „CSD statt AfD“ ruft der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg auch in diesem Jahr zur aktiven Teilnahme am CSD in Cottbus auf. Der LSVD-Bus von Berlin nach Cottbus startet morgen pünktlich um 12.30 Uhr am S-Bahnhof Südkreuz. Die gemeinsame… mehr

Berliner Fußball liebt Vielfalt – gegen Trans*phobie im Fußball

Mit Werbebande gegen Trans*phobie im Fußball +++ Mit einer Werbebande zum AOK-Landespokalfinale setzt der Berliner Fußball-Verband (BFV) zusammen mit dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) live in der ARD ein Zeichen gegen Homo- und Trans*phobie +++ Der 25. Mai 2019 ist ein besonderer Tag für den deutschen Fußball. Neben dem… mehr

LSVD-Heroes werben für Vielfalt

Respekt wählen! Am heutigen Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie stellt der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg seine LSVD-Heroes für Vielfalt und Respekt vor. Das Vielfalts-Banner wird von LSVD-Landesgeschäftsführer Jörg Steinert unter anderem um 12 Uhr bei der Regenbogenflaggen-Hissung mit den Mitgliedern des Brandenburger Landtages vorgestellt. Eine Terminübersicht finden Sie… mehr

Sozialarbeiter*in (m/w/d)/ Sozialpädagogin*Sozialpädagoge (m/w/d)

Die AWO Spree-Wuhle e.V. sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in für eine Krisenwohnung für von Zwangsverheiratung sowie häuslicher Gewalt betroffene LSBTI (lesbische, schwule, bisexuelle, transgeschlechtliche und intergeschlechtliche Menschen) mit einer Arbeitszeit von 30 Wochenstunden. Dieses Projekt betreut die AWO in Kooperation mit dem Bildungs- und Sozialwerk des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg… mehr

Loading…