Ein ganzer Tag im Zeichen queerer Jugendlicher

QueerZ – Club.Youth.Festival, Workshops, Projektemarkt, Show und vor allem Empowerment für queere Jugendliche der Generation Z

Am kommenden Sonntag, 27.09.2020, findet zum zweiten Mal das QueerZ – Club. Youth. Festival. statt. Die Veranstaltung richtet sich an queere Jugendliche im Alter von 14 – 21 Jahren und findet dieses Mal Corona-bedingt im Außenbereich des Jugendzentrums Lessinghöhe in Neukölln statt.

Veranstaltet wird dieses besondere Angebot vom LSVD Berlin-Brandenburg in enger Zusammenarbeit mit dem SchwuZ, Liebe wen du willst, gleich & gleich, und des Jugendzentrum Lessinghöhe mit der Unterstützung des Jugendamtes Neukölln sowie der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.  Beteiligt sind zahlreiche Aktionspartner*innen und Akteur*innen der Jugend- und Aufklärungsarbeit.

„Mit Workshops, Diskussionen, Projektvorstellungen und vielen weiteren Angeboten möchten wir mit dem Event lesbisch-schwul-bisexuell-trans*-intergeschlechtlich-queere Jugendliche der Generation Z erreichen. Das sind Jugendliche im Alter von 14 – 21 Jahren“, erklärt Thomas Schwarz, Projektleiter beim LSVD Berlin-Brandenburg für den Bereich Aufklärung an Schulen.

Bereits im letzten Jahr fand die Premiere dieser Veranstaltungsreihe erfolgreichen Anklang bei queeren Jugendlichen. Das Konzept der Organisatoren ging auf: Die QueerZ bietet eine optimale Möglichkeit sich nicht nur diskriminierungs- und stigmatisierungsfrei zu treffen, sondern darüber hinaus insbesondere auch Kontakte zu anderen queeren Jugendlichen zu knüpfen.

„In Zeiten des Social Distancing möchten wir damit queeren Jugendlichen die Möglichkeit eines persönlichen, realen Kennenlernens und vieler Aktionen außerhalb des Internets bieten – selbstverständlich in klarer Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen. Empowerment ist der Hashtag, der dabei an erster Stelle steht“, so Schwarz.

Die Veranstaltung bietet ein umfangreiches Workshop-Angebot. So können Jugendliche einen DJ-Workshop besuchen, sich in Selbstverteidigung ausbilden lassen, einen Performingworkshop bei Dragstar Ocean besuchen oder an einem Youtube Videoworkshop teilnehmen. Durch das Programm der Bühnenshow führt Amy Strong.

Auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren sich zahlreiche Akteur*innen der Berliner Jugendarbeit: Berliner Aidshilfe, ProFamilia, Cultures Interactive, Gangway oder die Buchhandlung Trans*Fabel.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung besuchbar. Sie findet von 14 bis 20 Uhr im Außenbereich des Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30 (Eingang Morusstr.), 12053 Berlin-Neukölln (U7 Karl-Marx-Str. / U8 Leinestr) statt.

Ansprechpartner für die QueerZ ist: Thomas Schwarz, LSVD Berlin-Brandenburg, Mail: thomas.schwarz@lsvd.de.