Politik & Netzwerke

Gruppen und Beratung

Beratung

Rechtsberatung

Persönliche Rechtsberatung in den Feldern Ausländerrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Strafrecht, AGG bei qualifizierten Fachanwält*innen mehr

Projekte

Projekt

Bündnis gegen Homophobie

Das Bündnis gegen Homophobie ist ein Zusammenschluss relevanter gesellschaftlicher Organisationen und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur und Wirtschaft. mehr
Projekt

Bündnis Aufgeklärt

Das Bündnis Aufgeklärt ist eine Vernetzung von sexualpädagogischen Angeboten in Berlin. Dazu gehören die Berliner Aids-Hilfe e.V., das Bildungs- und Sozialwerk des LSVD, das Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V., Mann-O-Meter e.V. und pro familia berlin. mehr

Neuigkeiten zum Thema

Feier zum Welthumanistentag mit Regenbogenflagge

Am heutigen Welthumanistentag hisst der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg die Regenbogenflagge an seiner Geschäftsstelle in der Wallstraße 61-65 um 17.30 Uhr. „Wir treten für Respekt und Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt ein. Als Mitglied im Bündnis gegen Homophobie hissen wir die Regenbogenflagge in den kommenden Wochen auch an Kitas, Jugendfreizeiteinrichtungen… mehr

30. Juni 2017: Hissen der Regenbogenflagge mit dem Regierenden Bürgermeister

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, unter anderem vertreten durch Geschäftsführer Jörg Steinert, hissen am 30. Juni 2017 um 11 Uhr die Regenbogenflagge am U-Bahnhof Nollendorfplatz. Unterstützt werden sie dabei von: Dr. Henrik Haenecke, Vorstand Finanzen, Digitalisierung und Vertrieb der BVG, Patrick Möller, Geschäftsführer der… mehr

Demonstration gegen den Quds-Marsch

Am kommenden Freitag findet die Demonstration gegen den Al-Quds-Marsch unter dem Motto „Gegen Antisemitismus, Homophobie und islamistischen Terrorismus – Solidarität mit Israel und der iranischen Demokratiebewegung!“ in Berlin statt. Zu der Demo rufen über 30 Organisationen auf, darunter unter anderem das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA), die… mehr

Berlin braucht einen aufgeklärten Islam

Am Freitag eröffnet Seyran Ateş zusammen mit Unterstützern die Ibn Rushd-Goethe-Moschee in Berlin-Moabit. Die Moschee soll ein Ort sein, an dem Frauen und Männer gemeinsam beten und an dem auch homosexuelle und transgeschlechtliche Menschen willkommen sind. Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) begrüßt dieses liberale Religionsangebot. „Berlin braucht einen aufgeklärten… mehr

Einhaltung des Koalitionsvertrages

In einem aktuellen Schreiben bittet der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg die Koalitionsfraktionen im Abgeordnetenhaus von Berlin um die Einhaltung des Koalitionsvertrages. Hintergrund ist ein Entwurfspapier von SPD, Linken und Grünen zur Weiterentwicklung der Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher… mehr

Alle Neuigkeiten zum Thema

Veranstaltungen zum Thema